Dem Verletzten Selbst begegnen

Intensiv-Workshop


Was, von Menschen nicht gewusst
Oder nicht bedacht,
Durch das Labyrinth der Brust
Wandelt in der Nacht.

Johann Wolfgang von Goethe „An den Mond – Strophe 33 – 36“


Das Verletzte Selbst

Unser Selbst wird verletzt, wenn auf grundlegende Bedürfnisse nicht eingegangen wird. Es fehlt zum Beispiel ein Verstanden-Werden, Anteilnahme, bedingungslose Nähe, Zuwendung,  Annahme, ein Gesehen-/Gehört-Werden, ein Wahrgenommen-Werden. Auch Schutz, Sicherheit, Geborgenheit, Nahrung, usw. gehören zu den Grundbedürfnissen. Oder man wird als Objekt gesehen, auf das projiziert wird.

Das wahre authentische Selbst schützt sich vor den Gefühlen des Verlustes und der Zurückweisung.


Der Schatten

C.G. Jung definiert den Schatten als unterdrückten schmerzhaften inneren Anteil, der mit Kindheits-Erinnerungen verbunden ist. Zum Beispiel: unerlaubte Eigenschaften und Gefühle, negative Emotionen und problematische Seiten, chaotische Anteile, nichtentwickelte Talente und Potentiale, nicht ausgedrückte wahre Gefühle und Erfahrungen.

Der Schatten wirkt in unsere Lebensgeschichte hinein und kann sich als Krankheit, Konflikt oder Schwierigkeiten offenbaren. Abgespaltene Selbstanteile bewirken Wiederholungen von Situationen oder wiederkehrende Muster im Alltag.


Dem Verletzten Selbst begegnen

Als Erwachsene können wir versuchen, uns mit den abgespaltenen Selbstanteilen auseinanderzusetzen und diese wieder miteinbeziehen. Eine achtsame Arbeit an unseren Verletzungen kann eine innere Veränderung bewirken. Neue Erfahrungen sind möglich. Unser wahres Selbst offenbart sich.


Integrativer Ansatz

Mit dem Integrativen Ansatz ist es möglich, auf kreative Weise dem Verletzten Selbst zu begegnen. Wir arbeiten auf verschiedenen Ebenen. Indem wir tanzen, bewegen, malen, schreiben, musizieren oder eine Rolle übernehmen.


Der Intensiv-Workshop „Dem Verletzten Selbst begegnen“ findet in einer geschlossenen Gruppe an 8 Samstagen von Februar bis März 2020 statt:

Wochentag:            Samstag
Zeit:                         09.00 – 13.00 h
Daten:                     2020: 8.2. / 15.2. / 22.2. / 29.2. / 7.3. / 14.3. / 21.3. / 28.3.
Kurs-Nr.                  WS-VS-02-03/20
Anmeldeschluss:  1. Februar 2020

Preis: CHF  726.- (inkl. Material)

Die Durchführung erfolgt ab 2/3 Teilnehmenden. Sie erhalten eine Durchführungsbestätigung.



Ich empfehle bequeme Kleidung in mehreren Schichten. Sie können barfuss, in rutschfesten Socken oder wenn notwendig in passenden Schuhen teilnehmen. Bitte tragen Sie im Bewegungsraum keine Strassenschuhe. Vielen Dank.

Susanna-Tuppinger-Körper-Bewegung-Tanz-Therapie-Vielen-Dank