Start

Körper Kunst Therapie Susanna Tuppinger St. Gallen Ostschweiz Kunsttherapie Tanztherapie Bewegungstherapie


«Es ist wichtig, dem künstlerischen Ausdruck seinen rechtmässigen Platz einzuräumen. Denn im künstlerischen Ausdruck werden die Bedürfnisse der Seele erfüllt.»

 


Kunsttherapie

In der Kunsttherapie werden künstlerische Ausdrucksmittel, schöpferischer Prozess und das Gespräch kombiniert. Sie ist auf die individuellen Anliegen ausgerichtet und prozess- sowie ressourcenorientiert. Die Arbeit mit dem Körper und den Sinnen fördert die sensible Wahrnehmung. Kunsttherapie kann tiefenpsychologische, verhaltenstherapeutische, systemische, anthroposophische und ganzheitliche-humanistische Ansätze einbeziehen.


Intermediale Kunsttherapie

Expressive Arts Therapy (IEXA)

Kunsttherapie IEXA (Expressive Arts Therapy)
Körper Kunst Therapie Susanna Tuppinger St. Gallen Ostschweiz Kunsttherapie Tanztherapie Bewegungstherapie Expressive Arts Therapy IEXA

Die Intermediale Kunsttherapie (Expressive Arts Therapy) bezieht alle künstlerischen Disziplinen wie die bildende Kunst, den Tanz, das Schauspiel, die Musik oder die Poesie in die Gestaltung mit ein. > mehr erfahren







Einzelsetting in Kunsttherapie IEXA (Expressive Arts Therapy)
Körper Bewegung Tanz Kunst Therapie Susanna Tuppinger St. Gallen Ostschweiz Intermediale Kunsttherapie Expressive Arts Therapy Einzelsetting

Ein Einzelsetting bietet einen privaten geschützten Rahmen. Die Arbeitsweise ist auf den einzelnen Prozess fein abgestimmt. In einer sicheren Umgebung ist es möglich auf persönliche Bedürfnisse und Anliegen einzugehen. > mehr erfahren








Körperarbeit

Körperarbeit / Ressourcenorientierte Tanz-/Bewegungstherapie
Susanna-Tuppinger_Koerper-Bewegung-Tanz-Therapie

Der Tanz/die Bewegung ist eines der ältesten therapeutischen und künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten der Menschheit.  > Mehr erfahren







Einzelsetting Tanz-/Bewegungstherapie
Körper Bewegung Tanz Kunst Therapie Susanna Tuppinger St. Gallen Ostschweiz Tanztherapie Bewegungstherapie Einzelsetting

Die Arbeitsweise ist auf den einzelnen Prozess fein abgestimmt. > mehr erfahren








Gruppen: Stundenplan August – Dezember 2022
Susanna-Tuppinger_Gruppen

Tanz-/Bewegungstherapie Di 18.00 – 19.30 h > mehr erfahren
Tanz/Bewegung mit Stöcken Di 18.00 – 19.30 h > mehr erfahren
Meditation (Bewegung/Klang) Mi 18.00 – 19.30 h > mehr erfahren







Körperarbeit in der Natur: März – Oktober
Susanna Tuppinger Körper Bewegung Tanz Kunst Therapie Körperarbeit Natur Personal Training Bewegungstherapie Tanztherapie St. Gallen Schweiz

Körperliche Bewegung ist wichtig und hat tiefgreifende positive Auswirkungen auf unsere Gesundheit, Stimmung, kognitive Klarheit, Langlebigkeit und unser generelles Wohlbefinden. Wir sind am beweglichsten, wenn wir aktiv und fit bleiben.
> mehr erfahren





Workshops

Workshops
Susanna-Tuppinger-Körper-Bewegung-Tanz-Therapie-Workshops-Seminare


Februar – April 2023 – Biografie & Körperlandschaften
Frühling/Sommer 2023 – Thema noch offen







Business – Wirtschaft & Kunst

Susanna-Tuppinger-Körper-Bewegung-Tanz-Therapie-Business-Teamentwicklung

Teamentwicklung versucht, das Potential einer Gruppe zu optimieren.
> mehr erfahren









EMR Qualitätslabel für Tanztherapie und Intermediale Kunsttherapie
Erfahrungsmedizinisches Register Schweiz EMR Logo

Das EMR-Qualitätslabel basiert auf einer Vielzahl von Qualitäts-kriterien. Zu den Registrierungsbedingungen zählen z.B. die Ausbildung, die praktische Erfahrung, der Leumund oder die kontinuierliche Weiterbildung. > mehr erfahren



Aktivmitglied beim Berufsverband für Gesundheit und Bewegung Schweiz
Bewegung und Gesundheit Schweiz Logo Berufsverband

Der BGB Schweiz ist der grösste Berufsverband der Bewegungs-branche in der Schweiz. Er sorgt dafür, dass seine Aktivmitglieder von Krankenkassen, Versicherern und Zertifizierungsstellen anerkannt werden. > mehr erfahren



Assoziertes Mitglied beim Fachverband für Gestaltende Psychotherapie und Kunsttherapie

Der gpk vertritt die fachlichen und berufspolitischen Anliegen von Mitgliedern aus den verschiedenen Bereichen der Kunsttherapie.
> mehr erfahren





Die Formulierungen sind, aus Gründen der leichteren Lesbarkeit, in männlicher Form verfasst.
Eine Aussage über das Geschlecht wird damit nicht gemacht.